So machst du deinen Haushalt kindersicher

Auf kleine Kinder lauern im Haushalt viele Gefahren. Ob Treppen, Herd, Steckdosen oder Putzmittel – hier findest du einige Tipps, wie deine Wohnung kindersicher wird.

Treppen

Ob die Treppe zum Obergeschoss oder zum Keller – kleine Kinder müssen vor Stürzen geschützt werden.

  • Kleinkinder können Treppen noch nicht sicher nutzen. Begleitet Sie daher immer dabei.
  • Schütze den Zugang zu Treppen mit einem praktischen Treppenschutzgitter.
  • Je nach Art der Treppe kannst du hier verschiedene Modelle verwenden.
  • Zusätzlich kannst du auf der Treppe rutschfeste Teppiche anbringen, die das Treppensteigen erleichtern.
  • Auch ein stabiler Haltegriff an der Treppe sorgt für mehr Sicherheit.

Steckdosen

Ein Stromschlag kann schnell tödlich enden. Verhindere Schlimmeres mit passenden Kindersicherungen, die es speziell für Steckdosen im Handel gibt.

  • Sichere alle für Kleinkinder erreichbaren Steckdosen mit einer Kindersicherung.
  • Du hast die Wahl aus verschiedenen Varianten – du kannst sie hineinschrauben, stecken oder auch einkleben.
  • Du reist gerne mit deinen Kindern? Auch für unterwegs auf Reisen gibt es passende Steckdosensicherungen.
  • Lass dein Kind keine Stecker von elektrischen Geräten in die Steckdose einführen.
  • Verbanne elektrische Geräte (z. B. Fön) aus dem Badezimmer.

Herd & Backofen

Verbrennungen gehören leider zu den häufigsten Verletzungen im Kleinkindalter. Schütze dein Kind vor dem heißen Herd und Backofen.

  • Lass dein Kind niemals unbeaufsichtigt in der Küche spielen.
  • Schütze den Herd mit einem speziellen Herdschutzgitter. Das verhindert, dass ein heißer Topf heruntergezogen werden kann.
  • Auch der Backofen kann ganz einfach mit einem Schutzgitter versehen werden.
  • Ein Herd und Backofen mit eingebauter Kindersicherung verhindert, das dieser unerlaubt einschaltet wird.

Fenster & Balkontüren

Auch Fenster und Balkontüren stellen eine große Gefahrenquelle dar. Mit wenigen Mitteln machst du diese aber ebenfalls kindersicher.

  • Lass dein Kind niemals unbeaufsichtigt an Balkontüren oder Fenstern herumspielen.
  • Möbel unter den Fenstern sollten im Kleinkindalter möglich an einen anderen Platz gestellt werden. So bleiben gefährliche Fenster lange schwer erreichbar.
  • Installiere an jedem Fenster einen Sicherheitsfenstergriff, um ein Öffnen zu verhindern. Lass den Schlüssel dafür nie für Kinder erreichbar herumliegen.
  • Auch Dachfenster müssen mit einer Sicherung geschützt werden.
  • Um Quetschungen an der Balkon- oder Terrassentür zu verhindern, sind spezielle Türstopper sinnvoll.

Kamin & Ofen

Feuer fasziniert Kinder besonders. Hast du einen Kamin oder Ofen in deiner Wohnung, solltest du diesen daher gut schützen.

  • Lass dein Kind nie unbeaufsichtigt, wenn der Kamin oder Ofen an ist.
  • Installiere ein spezielles Ofenschutzgitter bzw. Kaminschutzgitter, um Verbrennungen zu verhindern.
  • Lass Feuerzeug oder Streichhölzer niemals herumliegen.
  • Sprich mit deinem Kind regelmäßig über die Gefahren von Feuer und versuche, es für dieses Thema zu sensibilisieren.

Putz & Reinigungsmittel

Ob Putzmittel, Weichspüler, Alkohol oder flüssige Kosmetikartikel – triff vorkehrende Maßnahmen, um Vergiftungen zu verhindern.

  • Putzmittel dürfen niemals offen zugänglich für Kinder gelagert werden. Räume sie in einen abschließbaren Schrank oder weit oben auf ein Regal.
  • Greife außerdem bevorzugt zu Produkten, die mit einem kindersicheren Verschluss ausgestattet sind.
  • Du trinkst abends gerne mal ein Bier oder Cocktail? Lass Alkohol generell niemals offen herumstehen.

Geschirrspülmaschine & Waschmaschine

Schütze dein Kind auch vor gefährlichen Haushaltsgeräten. Ob Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler – achte auf die Sicherheit.

  • Kontrolliere jede Maschine vor dem Anstellen, ob keine Dinge hineingesteckt wurden.
  • Lass dein Kind niemals unbeaufsichtigt an einem Gerät herumspielen.
  • Wähle bevorzugt Haushaltsgeräte, die eine eingebaute Kindersicherung haben.
  • Gefährlich sind hier vor allem die Reiniger, die eingefüllt werden.
  • Auch ein Einstieg in die Maschine kann für dein Kind schnell lebensgefährlich werden.
Shop the Story