Welche Sportart passt zu dir?

Du möchtest endlich fitter werden? Mit der richtigen Sportart gelingt dir das bestimmt. Hier erfährst du, welche Sportart für dich genau die Richtige ist.

Team Player

Gemeinsam mit Freunden bist du motivierter beim Sport. Als echter Teamplayer liegst du mit Sportarten, die du zusammen mit anderen machst, also genau richtig.

  • Fun und Motivation bringt alles, was du zusammen mit anderen spielen kannst.
  • Ob Fußball, Beachvolleyball oder Handball – du hast die Wahl aus zahlreichen verschiedenen Mannschaftssportarten.
  • Auch Tanzkurse, zusammen Skateboard fahren und Basketball sind geeignete Sportarten für dich.
  • Dir wird schnell langweilig? Dann kombiniere mehrere Sportarten, wenn du dein Training möglichst abwechslungsreich gestalten willst.

Unabhängig

Du bist ein echter Einzelkämpfer und liebst die Unabhängigkeit von anderen? Dann solltest du eine Sportart wählen, die du gut alleine ausüben kannst.

  • Du bist das Team – weitere Mitglieder brauchst du nicht.
  • Du bist völlig frei bei der Planung und Umsetzung, wenn du schwimmen, joggen, skaten oder Fahrrad fahren gehst.
  • Auch Sportarten wie das Reiten, Klettern oder Walking sind für Einzelkämpfer wie dich optimal.
  • Mit festen Trainingszeiten steigerst du deine Motivation zum Durchhalten.
  • Auch Online-Fitnessprogramme sind eine gute Möglichkeit, alleine nicht die Motivation zu verlieren.

Schüchtern oder zurückhaltend

Du bist kein Draufgänger und bevorzugst eher ruhige Sportarten? Es langsam angehen, dich aber dennoch kontinuierlich steigern, kannst du mit verschiedenen Sportarten.

  • Du möchtest deinen Körper möglichst ganzheitlich trainieren, dich dabei aber nicht überanstrengen? Dann wäre Pilates oder Yoga vielleicht die richtige Sportart für dich.
  • Asiatische Techniken lernst du beim Tai Chi oder Chigong – Ruhe und Entspannung inklusive.
  • Du brauchst etwas mehr Power oder Selbstbewusstsein? Dann probiere doch mal eine Kampfkunst wie Aikodo oder Karate aus.

Schnell langweilig?

Langeweile ist Gift für deine Motivation? Dann wähle ein Sportangebot, das abwechslungsreich genug für dich ist.

  • Viele verschiedene Sportarten trainierst du als Mitglied eines Sportvereins.
  • Auch im Fitnessstudio hast du die freie Wahl aus verschiedenen Fitnesskursen und Krafttraining.
  • Perfekt für dich ist auch das sogenannte CrossFit-Training, bei dem Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit in Kombination trainiert werden.
  • Vereinbare vor Abschluss einer Mitgliedschaft immer ein Probetraining, damit du keine Fehlentscheidung triffst.

Wettkämpfer

Als echter Wettkämpfer möchtest dich regelmäßig mit anderen messen. Das stärkt das Selbstbewusstsein und motiviert dich zu Höchstleistungen.

  • Ob beim Tennis, Schwimmen oder Kampfsport – hier hast du regelmäßig die Chance, auf das Siegertreppchen zu steigen.
  • Auch beim Radsport, Zehnkampf oder Turnen kannst du dich mit deinen Leistungen bei Wettkämpfen hervorheben.
  • Aber: Übertreibe es nicht mit dem Ehrgeiz, denn den Spaß am Sport solltest du dabei nicht verlieren.
  • Auch Verlieren gehört zum Wettkampfsport dazu.

Mehr Geschick als Kraft

Der Funfaktor steht bei dir an erster Stelle? Dann wählen eine besondere Sportart, bei der es weniger auf viel Kraft, sondern auf deine Geschicklichkeit ankommt.

  • Viel Spaß bringt das Jonglieren mit Bällen oder anderen Dingen.
  • Auch Bogenschießen, Tanzen oder Skaten sind für dich geeignete Sportarten.
  • Richtig viel Spaß hast du aber auch beim Bowlen und Bogenschießen oder beim Balancieren auf dem Slackline.
  • Je nach Talent kannst du auch weitere Trendsportarten ausprobieren, zum Beispiel Paragliding.
Shop the Story