Welche Möbel braucht eine glückliche Katze?

Du möchtest deine Wohnung katzengerecht möblieren, um für deinen Vierbeiner eine möglichst kuschelige und abwechslungsreiche Umgebung zu gestalten? Hier findest du ein paar Tipps, welche Katzenmöbel gut geeignet sind.

Hängematte für Katzen

Faulenzen und ein Nickerchen machen – das geht am besten in einer Hängematte.

  • Du kannst die praktischen Hängematten je nach Modell an die Heizung hängen, unter dem Stuhl oder auch am großen Kratzbaum montieren.
  • Weiche Materialien erhöhen den Kuschelfaktor für deine Katze.
  • Wähle die Größe passend zur Statur deiner Katze aus.
  • Die Hängematte sollte für die Katze leicht erreichbar sein und an einem ruhigen Ort platziert werden.

Kuschelhöhle

Ob groß oder klein – Katzen lieben Höhlen. Eine Kuschelhöhe für Katzen sollte daher auch in deiner Wohnung nicht fehlen.

  • Kuschelhöhlen sind die perfekten Verstecke für deine Katze.
  • Sie dienen gleichzeitig auch als Rückzugsort, wenn deine Katze ihre Ruhe braucht.
  • Wichtig sind hier weiche Bezüge und pflegeleichte Böden, damit du kleine Missgeschicke schnell beseitigen kannst.
  • Du kannst eine Kuschelhöhle selber bauen, aber auch bereits fertige Höhlen im Tier-Fachhandel kaufen.

Kletterbaum

Viel Bewegung ist wichtig für Katzen, besonders wenn es sich um eine reine Hauskatze handelt. Mit einem Kletterbaum bringst du schnell Abwechslung in deine Wohnung.

  • Kletterbäume gibt es in verschiedenen Höhen, bis an die Decke reichen die höchsten Modelle.
  • Ergänzt wird ein Kletterbaum oft durch viele kleine Verstecke, eingebaute Höhlen oder eine Hängematte zum Schlafen.
  • Auch Kratzgelegenheiten können am Baum gut integriert werden.
  • Kleine Katzenspielzeuge sorgen für noch mehr Abwechslung.

Kratzmöbel

Wenn du deine Möbel und Wände schonen willst, sind verschiedene Kratzmöbel unverzichtbar.

  • Kratzmöbel schärfen die Krallen deines Stubentigers und befriedigen das natürliche Bedürfnis zum Kratzen.
  • Verschiedene Möbel wie Kratztonne, Kratzbaum oder Kratzbrett können in deiner Wohnung an verschiedenen Orten aufgestellt bzw. installiert werden.
  • Vorzugsweise sollten Kratzmöbel in jedem Raum vorhanden sein, damit deine Katze nicht an den Möbeln kratzt.
  • Perfekt zum Kratzen geeignet ist Sisal, aber auch ausrangierte Teppiche bieten eine gute Kratzgelegenheit.

Katzenhaus

Deine Katze ist ein Freigänger und darf häufig in der Nachbarschaft spazieren gehen? Dann ist ein Katzenhaus im Garten eine gute Rückzugsmöglichkeit.

  • Ein Katzenhaus ist ein Rückzugsort zum Verstecken und Schlafen oder auch ein Dach über dem Kopf, wenn es regnet.
  • Steht ein Katzenhaus in deinem Garten, ist deine Katze auch dann sicher, wenn du gerade nicht zu Hause bist.
  • Die hausähnliche Optik mit Fenstern und Türen ist im Garten ein echter Hingucker.
  • In der Wohnung kannst du der Katze auch leicht ein Katzenhaus aus einem Pappkarton basteln.
Shop the Story