Welche Deckenleuchten passen in welches Zimmer?

Eine Deckenlampe sorgt für eine ausreichende Beleuchtung deiner Räume und kann gemeinsam mit Wand-, Steh- und Tischleuchten ein schönes Lichtambiente erzeugen. Vor allem in großen Räumen sind weitere Leuchten sinnvoll.

Esszimmer

  • Im Esszimmer brauchst du eine Leuchte direkt über dem Esstisch, die diesen gut beleuchtet, aber dennoch für eine gemütlich Stimmung sorgt.
  • Große Pendelleuchten in einem auffälligen Design wirken hier besonders stilvoll.
  • Ergänzen kannst du diese mit kleinen Wandleuchten oder Stehleuchten, aber auch Dekoleuchten auf dem Beistelltisch oder Sideboard.
  • Um die Lichtstärke zu variieren, kannst du dimmbare Modelle wählen.
  • Alternativ bieten höhenverstellbare Pendelleuchten die Möglichkeit, die Lichteinstrahlung zu verändern.

Küche

Ausreichend Licht ist wichtig in der Küche, wenn du kochen oder backen willst. Zu empfehlen sind hier verschiedene Leuchtenmodelle.

  • Eine Deckenleuchte sorgt für eine gleichmäßige Beleuchtung in der Küche.
  • Diese Leuchte kann auch aus mehreren Spots bestehen, die du einzeln in verschiedene Bereiche deiner Küche lenkst.
  • Direkt über der Arbeitsplatte sind weitere Licht-Spots eine gute Unterstützung.
  • Ein gemütliches Ambiente erzeugst du mit weiteren dekorativen Leuchten, zum Beispiel auf dem Küchentisch.

Wohnzimmer

Das Wohnzimmer sollte vor allem gemütlich sein. Hier kannst du viele verschiedene Leuchtenmodelle miteinander kombinieren.

  • Ein guter Ort für die Wohnzimmerleuchte ist direkt über dem Couchtisch oder in der Mitte des Raumes.
  • Elegant oder luxuriös wirkt hier ein Kronleuchter oder eine andere auffällige Designleuchte.
  • Ergänzen kannst du diese mit Standleuchten oder Tischleuchten, die auf Regalen und Sideboards platziert werden.
  • Dimmbare Lampen verändern dein Wohnzimmerambiente schnell und effektiv.

Schlafzimmer

Im Schlafzimmer muss nur der Inhalt deines Kleiderschrank gut ausgeleuchtet werden können. Der Rest wirkt in einem gemütlichen Lichtambiente besonders einladend.

  • Eine große Deckenlampe sorgt für mehr Übersicht beim Anziehen vor dem Kleiderschrank.
  • Erleichert wird die Auswahl im Kleiderschrank, wenn du eine Schrankbeleuchtung hast.
  • Kleine Leselampen auf jedem Nachtschränkchen sind optimal, wenn du dich abends gerne noch literarisch vergnügst.
  • Die Nachtschrank-Tischleuchten sind mit einem Griff erreichbar. So hast du jederzeit Licht, ohne dafür erst aufstehen zu müssen.

Badezimmer

Im Bad sollte das Licht möglichst gemütlich und weich ausfallen. Schließlich möchtest du beim Baden nicht durch ein zu grelles Licht gestört werden.

  • Wähle im Bad eine Deckenleuchte, die ein angenehmes aber dennoch ausreichend helles Licht ausstrahlt.
  • Deckenspots, die in der Wand integriert sind, haben sich hier besonders bewährt.
  • Wähle Modelle, die speziell für den Einsatz in Feuchträumen geeignet sind.
  • Ob zum Rasieren oder Schminken – zusätzlich sind weitere Licht-Spots am Spiegel sinnvoll, um dich bei der täglichen Hygiene zu unterstützen.
  • Auch Leuchten, die mit mehreren Spots verschiedene Teile deinen Bades ausleuchten, sind eine gute Wahl.

Büro

Im Büro brauchst du eine perfekte Arbeitsumgebung. Auch das Licht spielt hier eine wichtige Rolle.

  • Einfache Leuchten mit einem klaren, hellen Licht sind hier optimal.
  • Stehlampen und Wandleuchten bilden eine gute Ergänzung.
  • Direkt am Arbeitsplatz brauchst du noch eine helle Tischleuchte, damit du deine Augen beim Arbeiten nicht überanstrengst.
  • Besonders Leuchten, die ein tageslichtähnliches Licht verströmen (z. B. LED), tragen zu einem positiven Arbeitsklima bei.
Shop the Story